Andalusien Rundreise April 2015

 

Andalusien ist immer eine Reise wert. Es gibt so viele schöne Städte, Landschaften und viel Geschichte an jeder Ecke. Wir haben eine Rundreise gebucht um:

1. nicht den Fahrstress zu haben (Sevilla muss man nicht als Ortsfremder mit dem Auto erschließen)

2. durch fachmännische einheimische Führung, viele Informationen zu bekommen.

Der leidenschaftliche Fotografe bleibt hierbei auf der Strecke. Zu kurz sind die eigenständigen Erkundungsrunden geplant. Trotzdem ist das Mitnehmen der Kamera Pflicht! Denn Andalusien hat viele schöne Motive zu bieten. Alhambra-Granada, Mesquita-Cordoba und Ronda. Nur mal drei Orte, die einen schon vom Klang her verzaubern. Viele Motive sind bekannt und es ist eine Herausforderung hier sein persönliches Foto zu schießen. Ein gelungenes Beispiel findet sie gleich am Anfang. Das Weiße Dorf Frigiliana.  Es war unser erste Reisetag. Tags zuvor gab es eine Regenfront, die über die Bergen hinweg zog. Am Vormittag zogen die letzten dunklen Wolken ab. So hatte ich den Hintergrund für das weiße Dorf. Die Häuser lagen schon in der Sonne und im Hintergrund baute sich der dramatische Himmel auf. Zweites Beispiel das Panoramabild der Alhambra. Wir hatten Nachmittags in Granada frei. Ich machte meiner Frau und noch einem bekanntem Pärchen den Vorschlag,  mit dem Taxi hoch zu dem Platz "San Nicolas" zu fahren. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf diese Festung. Vorher kauften wir eine gute Flasche Rotwein und einige Pappbecher. Ich nahm natürlich Kamera und Stativ mit. Das Panoramabild was ich machen wollte hatte ich schon im Kopf. Auf dem Platz waren wir nicht alleine. Dort tummelten sich eine Menge junger Leute, kleine Schmuckstände und es wurde spontan Gitarre gespielt und dazu gesungen. Als die Sonne so langsam unterging, erschien die Alhambra im warmen Licht. Wer einen Besuch Granadas und der Alhambra plant, machen sie es so wie wir und, es wird unvergesslich bleiben.

Planen sie eine Andalusienreise nicht im Hochsommer (unerträglich heiß). Die beste Reisezeit ist das Frühjahr (Bäume und Pflanzen blühen üppig) gefolgt vom Herbst.

Was benötigen sie an Fotoausrüstung? Reisezoom, Weitwinkel und ein Stativ. Natürlich auch ihren Graufilter und Polfilter nicht vergessen. In den Kathedralen ist oft das Fotografieren mit Stativ nicht erwünscht.